«Worst Songs» oder die Kehr­ seite des Pop

Im Kurtheater werden aus schlimmen Songs Hymnen.

BÜHNE Seit 12 Jahren wühlt Andreas Storm in seinem Format "Worst Case Szenarios" in den Niederungen unserer Kultur. Das heisst, er liest schlimme Bücher, schaut schreckliche Filme und hat eine erschreckend grosse Sammlung an bizarren Songs gesammelt. Nun lässt das Kurtheater Baden in einer Eigenproduktion für das neue Foyer diese grotesken Perlen der Musikproduktion in einem klassischen Liederabend erklingen. Gemeinsam mit dem Pianisten Jojo Büld und der Sängerin Rebekka Burchhardt intoniert Storm die Hymnen von der Kehrseite des Pop: Von "Sex und Röschti" über "Ich will zurück nach Zürich" bis zum BMW-Praktikum-Rap.

BADEN Kurtheater
Sa, 8. Mai, 20 Uhr
Di, 11. Mai, 20 Uhr
Sa, 26. Juni, 20.30 Uhr