Wallingers Action Paintings

Der britische Gegenwartskünstler Mark Wallinger stellt in der Langmatt aus und ist mit seinen Gemälden zum ersten Mal in der Schweiz zu sehen.

TEXT Barbara Scherer BILD Damian Griffiths, © ProLitteris, Zürich

Proteus Painting 8, 2021, Plastilin auf Holzfaserplatte, 84 x 59.5 cm.

Dicke Striche, schwarz auf weiss: Die grossformatigen Action Paintings des britischen Künstlers Mark Wallinger erinnern an Gemälde und Dekorationen des Rokoko. Dabei weisen seine Bilder einen intensiven Körperbezug auf – sind sie doch mit den Händen gemalt. Dabei erscheinen sie konzeptuell und sinnlich zugleich. 2007 hat der Brite für seine Kunst den Turner Preis erhalten, einen der weltweit wichtigsten Preise für Gegenwartskunst.

Nun kommt Mark Wallinger mit seiner Malerei erstmals in die Schweiz: Ab dem 17. September stellt das Museum Langmatt die Bilder des bedeutendsten britischen Kunstschaffenden der Gegenwart aus. "Mark Wallinger ist ein Glücksfall für uns", sagt Markus Stegmann, Direktor des Museums Langmatt. Denn nicht nur wird seine Malerei zum ersten Mal hierzulande präsentiert; das Badener Museum darf auch Bilder direkt aus dem Atelier des Künstlers ausstellen – diese wurden bisher noch nirgends gezeigt.

Doch warum kommt der internationale Kunststar genau nach Baden? "Mark Wallinger ist im Januar 2020 persönlich in der Langmatt vorbei gekom­men. Ihn hat der historische Kontext des Museums über­ zeugt", erklärt Stegmann. Die Räumlichkei­ten haben den Briten fasziniert. Aber auch das Konzept des Badener Museums hat seinen Teil dazu beigetragen. Die Langmatt setzt seit Jahren auf bekannte internationale und nationale Kunstschaffende. So präsentierte erst im Mai 2021 die britische Gegenwarts­künstlerin Rose Wylie ihre Malerei.

"Wichtig ist uns, dass die Gegenwartskunst in einem Dialog oder im gezielten Kontrast zur Langmatt und zu unseren Impressionisten steht ", sagt Steg­mann. Bei Wallinger sind das die Elemente Licht und Bewegung. Wer den Künstler persönlich treffen möchte, erhält am 20. September die Möglichkeit dazu. Dann kommt Wallinger zu einem Gespräch in die Langmatt. "Das wird sicher ein toller Abend, Mark Wallinger hat ein unglaubliches Charisma und seine positive Energie wirkt ansteckend", so Stegmann.

BADEN Villa Langmatt
Vernissage: Sa, 17. September, 17 Uhr;
Künstlergespräch: Di, 20. September, 18.30-19.30 Uhr;
Ausstellung: bis 11. Dezember