Ein Duo Infernale

SOUNDS Die Bieler Rapper Psycho’n’odds bringen mit ihrem Bilingue-Hip-Hop frischen Wind in die Bude. Nun kommen sie für eines ihrer begehrten Konzerte nach Aarau ins Kiff.

TEXT Tobias Ackermann BILD Jojo Schulmeister

Die wohl dopeste Rap-Combo der Schweiz: Psycho’n’odds aus Biel.

"Plus rien à prouver – nüt meh z bewiise" – diese Zeile aus dem Song "Kilo" hat definitiv ihre Berechtigung. Denn mit ihrem Debütalbum "Radiation World", das im Januar 2020 erschien, führen Buds Penseur und Nativ aka Psy- cho'n'Odds gekonnt vor, worin ihre unverkennbaren Stärken liegen – und das gleich mehrmals.

Die Kombination von französischen und schweizerdeutschen Parts gelingt ihnen mit einer Leichtigkeit, sodass die Energie der Songs auch jemanden mitzureissen vermag, der im Französischunterricht einen Fensterplatz besetzte. Der spielerische Umgang mit der eigenen Stimme und Gesangselementen passt zur Thematik der einzelnen Songs und betont die Vielseitigkeit beider Protagonisten. Im Ganzen ist die neue Scheibe eher von traplastigen Beats bestimmt, die sich allerdings deutlich voneinander in Tempo und Stimmung unterscheiden.

Die beiden Künstler, die sich bereits zuvor durch andere Combos und Soloprojekte einen Namen machten, demonstrieren mit Psycho'n'odds, dass Rap auch ohne einen Vertrag mit einem Label durchaus funktioniert. Anstatt sich jedoch auf den Lorbeeren auszuruhen, legten die beiden in der coronabedingten Pause nochmals nach: Im Mai erschien die EP "Radiated Universe", auf der wieder klassische Oldschool- und Boom-bap-Beats zu hören sind.

Darum dürften nun auch die kommenden, nachzuholenden Livekonzerte enorme Ab- wechslung versprechen. Gerade auf der Bühne ist das Duo überaus vielversprechend und wird mit seiner Freude an der Musik den Besu- cher*innen bestimmt mehr als ein klassisches Kopfnicken entlocken.


AARAU Kiff Sa, 10. Oktober, 21 Uhr