«Spitzentanz» – Daniel Waldner

Waldners Arbeiten gehen von gefundenen Objekten und Materialien aus, und sind nach ihrer Transformation – dem künstlerischen Schaffensprozess – gleichsam poetische Aussagen zu, gesellschaftlichen Umfeld. Die vieldeutige und surreale Wirkung wird meist von einem bissigen, wenn auch humorvollen Unterton begleitet. So lassen sich Waldners Installationen stets auch als politische und wirtschaftliche Aussagen lesen. Nicht selten bewirken seine Arbeiten eine Irritation des gesellschaftlichen Status Quo. Daniel Waldner zeigt in seiner Ausstellung Spitzentanz nicht nur bereits bestehende Werke, sondern entwickelt ortsspezifische Interventionen, welche einmalig in den Räumen des Rehmann-Museums zu sehen sind.

|


Weitere Termine: 7. Dezember , 9. Dezember , 10. Dezember , 11. Dezember