Birgit Kempker

Birgit Kempker (*1956 in Wuppertal, lebt in Basel) zählt zu den geheimnisvollsten und erfindungsreichsten Autorinnen der Schweiz. Sie wurde mit Prosawerken und Hörstücken bekannt und erhielt zahlreiche Preise. Erstmals ist sie in der Langmatt als unerschrockene Zeichnerin zu entdecken. In den skizzenhaften Blättern finden Sprache und Bild eine gemeinsame Wellenlänge und stellen mit voller Wucht und gleichzeitig zarter Verletzlichkeit grosse, existentielle Fragen. Humor und Verzweiflung geben sich in den Werken als so paradoxe wie magische Symbiose zu erkennen, deren suggestiver Wirkung man sich kaum entziehen kann.In der Bibliothek der Familie Brown werden auf historischen Tischen der Sammlung eine Auswahl der Originalhefte zum Durchblättern präsentiert: Als würde man der Autorin und Künstlerin beim Bilden ihrer Gedanken zusehen, öffnet sich eine abenteuerliche Achterbahnfahrt in die Unwägbarkeiten menschlicher Existenz in einer Zeit erhöhter Unsicherheiten.Zur Ausstellung erscheint ein digitales Buch von Esther Hunziker mit den Zeichnungen von Birgit Kempker.

|


Weitere Termine: 2. Juli , 3. Juli , 5. Juli , 6. Juli