«Mit Magd und Nachtwächter durch die nächtlichen Gassen»

Stündlich ertönte der Gesang des Nachtwächters. Während sich der grosse Teil der Aarauer Stadtbevölkerung in seine Häuser zurückzog, ging es nach Einbruch der Dunkelheit in den mittelalterlichen Gassen lebendig zu und her. Die Teilnehmenden folgen dem Nachtwächter auf seinem Rundgang und erfahren, welch spannende Geschichten er zum mittelalterlichen Leben bei Nacht zu erzählen hat. Erlebt wird hautnah, welche Aufgaben er zu erfüllen hatte und mit welchen Störefrieden er sich herumschlagen musste und man erfährt, was die Magd aus ihrem Leben zu berichten hat: von Waschweibern, Kräuterfrauen, Jahrmärkten und vielem mehr. Begleitet werden die beiden durch die mittelalterlichen Gassen, man lauscht gespannt ihren Geschichten und nimmt teil an ihrem beschwerlichen Alltag.

|