«Quattro stagioni»

Um 1710 verfasste Antonio Vivaldi seine ersten Violinkonzerte und bis 1725 fand er zu einer einfachen Formlösung. In diesem Jahr veröffentlichte er jene vier Konzerte, die zu einem Markstein in seiner Karriere, auch jenseits der eigenen Lebenszeit, wurden. Bei der Darstellung der vier Jahreszeiten spielen die unterschiedlichen Winde eine wichtige Rolle. Erstaunlich, wie vielfältig sich derart luftige Naturerscheinungen, selbst auf einer Violine, in schwungvollen Figurationen verkörpern lassen.

Klassik | Löwensaal, Beinwil am See

23. Januar 2021
19:30 bis 21 Uhr